*Short cut

A girl named Alü.
15 Jahre alt.
verrückt. durchgeknallt - just me

*Start

*diary
*gekritzeltes
*vergangenes
*just me

*Everything

*friends
*loves
*pics

*Schatzihs <3

*feloex
*sabse
*shana

*Improvisation

Helden leben lang, glückliche Glücksbärchis leben ewig^^
Grüße die Schnüffelnäschen :-*

*Something

*insider
*poems

Credits

design
host

Also, ich find Gedichte sind was richtig tolles weil sie Gefühle ausdrücken die man sonst nicht so sagen oder zeigen kann. Ich schreib selbst auch voll gern welche und deswegn poste ich jetzt mal nen paar

Die Brücke

 

Liegst vergraben in deiner ecke

Versteckst dich unter der Decke

Traust dich nicht, deine Gefühle zu zeigen

Willst nicht vor anderen Leiden

Du weinst immer zu

Unter der Bettdecke, ja das bist wirklich du

Lässt niemanden an dich ran

Weil du einfach nicht mehr kannst

Willst den anderen keinen Schaden zufügen

Kannst damit aber nur dich selbst belügen

Zeigst deinen Freunden nur ein gespieltes Ich

Aber dein wahres Ich, das kennen wir nich

Du hast eine Mauer aufgebaut

An die sich niemand traut

Still und heimlich weinst du nur

Hinterlässt bei den anderen eine fröhliche Spur

Keiner kennt dich, weiß wer du wirklich bist

Trickst alle aus mit einer geschickten List

Du fühlst dich, als müsstest du eine unendlich lange Brücke hinübergehen

An vielen Stellen bleibst du einfach stehen

Willst aufgeben, denkst es ist zu Ende

Doch dann kommt wieder eine Wende

Du kämpfst dich vor ran, durchlebst den schwersten Sturm

Doch dort vorne steht wieder ein Anhaltspunkt, ein kleiner Turm

Du stützt dich an ihn und er gibt dir halt

Wirst jedoch von dem Wind losgerissen, mit Gewalt

Musst weiter kämpfen, darfst nicht stehen bleiben

Du willst doch nicht noch mehr leiden

Du schleppst dich mit der letzten Kraft zum Ende der Brücke

Doch zwischen dir und dem Ende ist noch eine kleine Lücke

Es ist die Hürde, die dir am schwersten fällt

Ob dich die Brücke solange noch hält?

Du kämpfst mit dir und überspringst die Lücke

Bis zum Ende der Brücke

Denkst du hast es geschafft

Verloren hast du bei diesem Kampf deine letzte Kraft

Jemand kommt auf dich zu, fragt wies dir geht

Und schon ist alles wieder zu spät

Die Wunden, von denen du dachtest sie wären geheilt

Sind noch nicht ganz verweilt

Du fällst zurück, verloren ist dein Glück

Stehst wieder am Anfang der Brücke

Musst wieder überqueren, diese große Lücke

Verzweifelt, dass du wieder diesen langen Weg vor dir hast

Versuchst du dich durchzukämpfen mit aller Macht

Es geht niemals zu Ende dieser Weg

Es ist die Brücke die zwischen dir und dem erneuten Glück liegt

 

 

Tränen aus Blut

Fühl mich leer

Fühle keine Liebe mehr

Bin Alleingelassen

Kann es nicht fassen

Nichts und niemand gibt mir halt

Meine Seele, es fühlt sich an, so bitter kalt

Die Kälte umschwirrt meinen Körper

Meine Seele ist leer

Ich weine ein Tränenmeer

Mein Herz ist gebrochen

Hab mich in eine dunkle Ecke verkrochen

Mein Herz ist zerrissen

Es geht mir beschissen

Für mich war das alles kein Spiel

Es war ein Gefühl, irgendwie zu viel

Hab doch alles kaputt gemacht

Viele haben nur gelacht

Etwas ist mir verloren gegangen,

es ist der Mut

Ist dies etwa der Grund,

Warum ich hier sitz und weine Tränen aus Blut?

Wie eine Spielfigur

Was machen wir nur?

Jungs behandel uns wie eine Spielfigur

Brechen uns das Herz

Es wird zerrissen durch diesen Schmerz

Sie lassen uns zurück

Das vermissen macht uns verrückt

Wir versuchen von ihnen los zu kommen

Aber den Kampf haben wir noch nie gewonnen

Irgendwann kommen sie wieder

Lassen sich neben uns nieder

Wollen uns angeblich wieder haben

Für unsere Entscheidungen müsste man uns eigentlich schlagen

Wir lassen mit uns machen was die Jungs wollen

Hat uns jemals wer gesagt das wir uns so unterkriegen lassen sollen?

Sollten wir nicht eigentlich stark sein

Sagen können: nein

Stattdessen machen wir alles was sie wollen um glücklich zu sein

Aber heimlich fließen die Tränen weil wir wein

Man, was machen wir nur?

Wie lassen uns behandeln wie eine Spielfigur

 

 

Gratis bloggen bei
myblog.de